08.04.14 – 17 Uhr – Vortrag von Dr. Friedrich Weltzien

„Modestia versus Luxuria. Zur Kulturgeschichte der Bescheidenheit“

Der Vortrag beschäftigt sich mit dem Paradox, dass sich die Zurückhaltung, die modestia, dennoch immer präsentieren muss. Damit muss sie etwas tun, was sie doch eigentlich vermeiden möchte: sichtbar werden. Wie diese Sichtbarkeit der Zurückhaltung in der Kulturgeschichte aussah und was sich daraus für das Modedesign ergibt, wird in einer historischen tour d’horizon vorgestellt.

Der Vortrag findet am Dienstag, den 8.4.14, um 17 Uhr, im großen Saal des Restaurants im Leineschloss statt. Vom Platz der Göttinger Sieben erreichen Sie den Eingang zum Restaurant Leineschloss.

Der Eintritt ist frei.

 

Kurzvita:

Dr. Friedrich Weltzien – Kunsthistoriker und Kulturwissenschaftler

Dr. Friedrich Weltzien ist seit 2013 Professor für Kreativität und Wahrnehmungspsychologie an der Hochschule Hannover, Bereich Design und Medien.

2010-11 Gastprofessor für Kulturgeschichte an der Kunsthochschule Berlin Weißensee,

2009-13 Assistent am Lehrstuhl für Kunstgeschichte des Instituts für Künste und Medien der Universität Potsdam. Zuvor Mitarbeiter am Sonderforschungsbereich „Ästhetische Erfahrung im Zeichen der Entgrenzung der Künste“ an der Freien Universität Berlin in Kooperation mit dem Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte Berlin sowie Postdoc am Graduiertenkolleg „Praxis und Theorie des künstlerischen Schaffensprozesses“ an der Universität der Künste, Berlin.

Forschungsschwerpunkte liegen in der Kunsttheorie vom 18. bis ins 21. Jahrhundert und der Vernetzung zwischen Kunst-, Medien- und Wissenschaftsgeschichte, unter anderem im Hinblick auf eine Medientheorie der Mode. Spezialist für Fleckentheorien des 19. und 20. Jahrhunderts. Ein methodischer Fokus ist auf die Produktionsästhetik gerichtet. Dabei ist vor allem die Verbindung zwischen künstlerischen Theorien und Praktiken interessant.

 

Zu den Publikationen zählen:

Altarpositionen. Historische Altäre und zeitgenössische Kunst im Magdeburger Dom. Ausstellungskatalog anlässlich der 800-Jahrfeier des Magdeburger Dom, Magdeburg, 23.8.-20.11.2009, hg. gemeinsam mit Jutta Noetzel und Friederike Börngen

Guerilla Media. Fashion and Art. In: Djurdja Bartlett (Hg.): Fashion Media. Yesterday, Today, Tomorrow, London 2013

Masque-ulinities. Changing Dress as a Display of Masculinity in the Superhero Genre. In: Fashion Theory, Special Edition Dress and Gender, Summer 2005

(Mit Änne Söll) Heldenmasken. Konstruktion von Männlichkeit im Film ‘Spider-Man’. In Claudia Benthien / Inge Stephan (Hg.): Männlichkeit als Maskerade. Kulturelle Inszenierungen vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Reihe Literatur – Kultur – Geschlecht Bd.18. Köln/Weimar 2003

Fleck – Das Bild der Selbsttätigkeit. Justinus Kerner und die Klecksografie als experimentelle Bildpraxis zwischen Ästhetik und Naturwissenschaft, Göttingen 2011.

Vortrag Prof. Weltzien, © 2014 Marta Krajinović

Vortrag Prof. Weltzien, © 2014 Marta Krajinović

Vortrag Prof. Weltzien, © 2014 Marta Krajinović

Vortrag Prof. Weltzien, © 2014 Marta Krajinović

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *