PROGRAMM

15.04.14 – 17 Uhr – Vortrag von Rotraut Kahle

„Äbtissinnenporträts – Mode des Adels?“ Rotraut Kahle befasst sich seit den 1990-er Jahren intensiv mit der kostümhistorischen Entwicklung der Bekleidung der Äbtissinnen und Konventualinnen in den Heideklöstern von der Reformation bis heute. Anhand der Porträts der Äbtissinnen, die in den Kapitelsälen der Klöster hängen, lässt sich Kostümgeschichte dieser Jahrhunderte an den Feststagstrachten ablesen. Sie geht in ihrem Vortrag der Frage…

10.04.14 – 17 Uhr – Vortrag von Dr. Bärbel Kühne – ABGESAGT!

ABGESAGT! – Der Vortrag kann leider nicht stattfinden. „Du willst dir ein Bildnis machen?” – Überlegungen zu religiöser Symbolik in den Medien unserer Zeit   Kurzvita: Dr.-Ing. Dipl.-Des. Bärbel Kühne – Designwissenschaften Dr. Bärbel Kühne, Designwissenschaftlerin, Kulturmanagerin und wissenschaftliche Autorin, ist seit vielen Jahren als Dozentin im Bereich der Kunst- und Designtheorie tätig. Ihre Lehrtätigkeit hat sie u.a. an der…

08.04.14 – 17 Uhr – Vortrag von Dr. Friedrich Weltzien

„Modestia versus Luxuria. Zur Kulturgeschichte der Bescheidenheit“ Der Vortrag beschäftigt sich mit dem Paradox, dass sich die Zurückhaltung, die modestia, dennoch immer präsentieren muss. Damit muss sie etwas tun, was sie doch eigentlich vermeiden möchte: sichtbar werden. Wie diese Sichtbarkeit der Zurückhaltung in der Kulturgeschichte aussah und was sich daraus für das Modedesign ergibt, wird in einer historischen tour d’horizon…

04.04.14 – 17 Uhr – Vortrag von Dr. Djurdja Bartlett (engl.)

„Sartorial Modesty in the Context of Imagined and Attempted Utopias”   Kurzvita:  Djurdja Bartlett – London College of Fashion, University of the Arts London, UK Bartlett koordiniert am London Fashion College die Studiengänge „Fashion Media“ und „Imagery Research Hub“. Dazu gehört auch die Konferenz – Fashion Media: Yesterday Today Tomorrow (erst kürzlich als Buch herausgegeben). Ihre Veröffentlichungen beziehen sich weitgehend…

02.04.2014 – 17 Uhr – Taizé-Andacht

Diese Form der Andacht gründet sich auf die Gebete und Gesänge der Communauté de Taizé. Die Gemeinschaft Taizé, ein internationalen, ökumenischen Männerorden, liegt ungefähr zehn Kilometer nördlich von Cluny, Saône-et-Loire in Frankreich. Taizé ist bekannt für seine ökumenischen Jugendtreffen mit über 200.000 Besuchern jährlich. Charakteristisch für eine Taizé-Andacht sind die einfachen Gesänge, die auch ohne Vorkenntnisse mitgesungen werden können. Auch…